Sprachlos.

 

Die schnelle Welt drängt uns oftmals dazu die tiefere Bedeutung eines Augenblicks zu vergessen. Und wenn es die Zeit einmal zulässt, zu verweilen, drängt sich plötzlich ein “Müssen” zwischen den Moment und die Ruhe. Und gerade uns Menschen ist doch die Gabe gegeben mit dem Herzen sehen zu können, auf die Stimme unserer Seele zu hören und die Schönheit in der Langsamkeit zu entdecken. Und doch finden wir selten Halt am Ufer dieser Kostbarkeiten. Treiben immer wieder hinaus in den Strom des hektischen Rennens, stetigen Strebens und immer wieder dem Hinterfragen, nach der Richtigkeit unseres Handeln und Tuns. Aber genau dieser Kontrast ist die Zutat, die für die Wirkung ganz tief in unserem Innersten relevant ist, um einmal, vielleicht nur für ein paar Stunden, auszusteigen. Zu verzichten an der Teilnahme in diesem Chaossystem, um mit einem hellen erfreuten Blick dahinter zu schauen, hinter jene Stadtgrenzen, die diese unzähligen grauen Alltagsmaskeraden einmauern. Um diese Zeit zu finden, die sich in Freiheit hüllt. In dieser Art von Freiheit aufzugehen, in der Lebensfreude blühen kann – farbenprächtig tief im Herzen blühen kann, zu jeder Jahreszeit. Es lassen sich wundervolle Augenblicke finden. Fragen lösen sich auf. Die Ruhe und Stille nimmt einen sanft in den Arm und man besinnt sich seines wahren Weges, lässt einen den ganz persönlichen Platz im Leben erahnen und es lässt sich Zeit finden, für sich und auch für andere. Die Prioritäten beziehen sich wieder auf das wesentliche. Diese Momente der seelischen Ruhe lassen sehen, wie weit man sich doch zu mancher Zeit von sich selbst entfernt hat und vor allem wie fremd man sich doch ist. Augenblicke, in denen dieses rastlose Denken einfach nur stillsteht und das reine Empfinden den Körper erfüllt, verschlägt die Tiefe unseres Erlebens dem Verstand die Sprache.

„Wildäpfel im Herbstlicht.“
Fotografie © 10/2014 by Herr Sushi™

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s