„Ein Augenblick an der Aumatalspeere bei Weida“
Foto © 2014 Herr Sushi

Der Blick schweigend auf den See, atme ich die Ruhe ein. Friede macht sich in mir breit. Friede so glatt und in der Ruhe liegend wie die glänzend schimmernde Wasseroberfläche unter der Morgensonne. Mir wird bewusst, dort spiegelt sich mein Leben. In der vergangenen Zeit war es ruhig, sanft in seiner Bewegung und doch kann es augenblicklich Wellen schlagen, Kreise ziehen. Und das wird es, ganz bestimmt. Ich fühle mich bereit und doch lasse ich mir nicht die Ruhe des Augenblicks nehmen, zu gegebener Zeit, aus dieser heraus, die kommenden Stürme zu meistern. Vielleicht habe ich jetzt einen entspannten Landgang, doch bin bald wieder ich der Kapitän meines Bootes und werde den Kurs über die tosenden Wellen des Lebens, jenseits dieses Sommers, halten. – Der Blick schweigt, während die Gedanken in die Ferne streben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s