Licht am Morgen.

Und dann berührt mich das Licht am Morgen.
Weich und zart spricht es zu mir.
Spricht mit seinen sanften Farben:
„Komm. Komm einfach mit mir.“
während es ganz langsam meine Arme
mit seinen warmen Strahlen bedeckt,
auf meinem Gesicht verweilen wollend,
um dann meine Augen mit Leben zu füllen.

„Komm. Komm flieg´ mit mir,
begleite mich irgendwo hin.
Ganz egal.
Komm.”

Ich gehe hinaus,
das Licht umhüllt mich,
wird zu meinem Begleiter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s