Wenn der Abend in Stille Bände spricht.

// Wenn der Abend in Stille Bände spricht …
Photo And Image Processing © 2014 by Herr Sushi™

Es scheint so etwas wie „tote Tage“ zu geben. An denen steht man nur neben sich, fühlt sich als sei man sein eigener “Patient” und weiß nicht mehr was man zu sich sagen soll. Die gesetzten Ziele werden zu Ballast, halten mich fest und das Tageslicht schmerzt. Dann irgendwann ist der Punkt erreicht, ein Schrei, ein Fluchen, einen Moment im Verlust der Kontrollierbarkeit, bevor der letzte Funke von Motivation erloschen ist. Da sprach nicht der Irrsinn oder die Hoffnungslosigkeit, sondern das “Ich” aus dem Zwang der Kontrolle. Und eines ist wieder ins Bewusstsein getreten: Es gibt keine „toten Tage“, tot mach ich mich selbst, wenn ich mein eigen aus meinem Leben ausschließe.

Und dann will ich wieder „Guten Morgen, Leben!“ in den Tag hinein schreien. Will fragen wann wir wieder fliegen? Nur im fliegen können wir sehen, was bewegt. Nur im fliegen ist mancher Dialog der Seele nur halb so laut. Einfach wieder fliegen, denn die Antworten auf die Fragen des Lebens, lassen sich leichter in der Nähe der Sonne finden. Hoch über den Dächern der Worte.

Und ich atme ein, ich atme aus. Und ich nehme es wieder war, dieses Leben und spüre wie die schweren Gedanken mit der Sonne untergehen und im gleichen Moment die Freude, wie das Farbenspiel am Firmament, in mir aufsteigt, dass der Morgen nicht mehr ungreifbar ist und mich hier abholen wird … ganz lebendig!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s