Everything Amazing – Nobody Happy

Berlin zieht Kreative aus aller Welt an, doch kaum jemand spricht über die Tiefpunkte und Selbstzweifel der Künstler. Die Malerin Julia Benz will mit einer Doku zeigen, wie hart der Weg zum Kunstwerk ist. Im Zentrum der Kurzdoku “Everything Amazing – Nobody Happy” stehen die wenigen Wochen vor einer Vernissage im Urban Spree. Vor allem die Momente, in denen nicht alles glatt läuft, in denen die Selbstzweifel Überhand nehmen wurden mit der Kamera begleitet und zeigen so ein intensives Porträt des Schaffensprozesses von Julia Benz. Gerade im kreativen Spannungsfeld Berlin herrscht ein immenser Druck auf junge Künstler, doch nur selten wird der rote Vorhang zur Seite geschoben und ein genauer Blick auf den kreativen Schaffensprozess geworfen, zu dem Frustration und Kampf unweigerlich dazugehören. Dieser Film soll diesen ominösen Deckmantel lüften.

 

Dabei geht es darum, dass nicht immer alles glatt läuft, sondern um die Momente zwischen dem Beginn und dem Ende der fertigen Arbeit. Es geht um die Momente die mitten im Prozess hervor kommen, wenn die Selbstzweifel kommen, die nunmal zum Dasein eines Künstlers gehören. Weiter geht es um das Lernen sich zu positionieren, gerade als junger Künstler. Zu zeigen, was alles damit zusammen hängt und was einen beschäftigt. Die wenigsten reden darüber und zeigen offen, was hinter einer fertigen Arbeit, oder einer vollendeten Ausstellung steckt. Andreas Lamoth und Frederic Leitzke von der Berliner Produktionsfirma editude pictures haben Julia Benz bei der Arbeit mit der Leinwand begleitet, um einen ganz wichtigen Teil ihrer künstlerischen Arbeit zu dokumentieren: Den Prozess.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s