Die kleinen Dinge des Lebens

Es ist vielleicht das gute Gespräch mit einem Freund. Es ist vielleicht die heiße Tasse Kaffee, die alles wieder ein bisschen besser macht. Es ist vielleicht der Sonnenstrahl, der deine Nase kitzelt oder das Zwitschern der Vögel an einem sonnigen Morgen. Es ist vielleicht das leise Plätschern des Regens, das manchmal ein bisschen klingt wie Applause. Es ist vielleicht der bunte Regenbogen, der den grauen Himmel ein bisschen schöner macht. Es ist vielleicht der Sonnenauf- oder untergang, der den Himmel kunterbunt färbt und dir ein bisschen Hoffnung schenkt. Es ist vielleicht der klare Sternenhimmel, der dich träumen lässt. Es ist vielleicht die Wolke, in denen du verschiedene Figuren erkennst und damit auch gleich das Kind in dir. Es ist vielleicht das Lächeln eines Fremden oder die unauffällige, flüchtige Berührung eines Freundes, die den Tag ein bisschen schöner macht. Es ist vielleicht das heiße Bad oder der ruhige Abend auf der Couch bei einem Glas Wein, der dich den ganzen Alltagsstress wieder vergessen lässt. Es ist vielleicht das unverhoffte grüne Blatt an deiner Zimmerpflanze, die du eigentlich schon für tot erklärt hast. Es ist vielleicht der Moment, in dem nicht nur du 5 Minuten zu spät bist, sondern deine Bahn auch. Es ist vielleicht die Blume am Wegesrand, die dich lächeln lässt. Es ist vielleicht die Umarmung eines Freundes oder das gemeinsame Schwelgen in Erinnerungen. Es ist vielleicht deine Lieblingsserie oder deine Lieblingsband. Es ist vielleicht dieser eine schöne Song, der dein Herz berührt. Es ist vielleicht das eine gute Buch, von dem du nicht mehr los lässt. Es ist vielleicht der Spaziergang, der dich runter kommen lässt. Es ist vielleicht das eine Feierabendbier mit deinen Kollegen. Es ist vielleicht dieses eine Danke, dass dir den Glauben in das Gute des Menschen zurück gibt.

Es sind vielleicht die kleinen Dinge,
die das Leben wunderbar machen.

Es ist vielleicht deine Art “Hallo” zu sagen. Es ist vielleicht die eine Nachricht von dir, als wüsstest du genau, dass der Andere gerade verzweifelt und ein bisschen Aufmunterung braucht. Es ist vielleicht dein Lächeln. Es sind vielleicht deine Grübchen. Es ist vielleicht die Tatsache, dass du nicht nur hin, sondern auch zu hörst. Es ist vielleicht das eine Wort, dass du prinzipiell falsch aussprichst. Es ist vielleicht die Wärme deiner Hände. Es ist vielleicht deine Hilfsbereitschaft. Es ist vielleicht deine Unwissenheit, wie wunderbar du eigentlich bist. Es ist vielleicht dein Gesichtsausdruck, wenn du einen Witz noch nicht verstanden hast. Es ist vielleicht dein Mut, Gefühle zuzulassen und zu ihnen zu stehen. Es ist vielleicht dieser eine Post auf der Pinnwand eines Freundes mit dem Link zu einem Musikvideo, weil du an ihn denken musstest, als du es gehört hast. Es ist vielleicht deine Zuversicht. Es ist vielleicht deine Hoffnungslosigkeit. Es ist vielleicht deine Naivität. Es ist vielleicht deine innere Schwäche, die zeitgleich deine Stärke ist. Es ist vielleicht deine Art zu sprechen oder “Halt die Fresse” zu sagen, noch bevor jemand was gesagt hat. Es ist vielleicht die Tatsache, dass du anderen einen Tee kochst, wenn sie vorbei kommen, um sich bei dir auszuheulen. Es ist vielleicht deine Tür, die immer offen steht. Es ist vielleicht deine Tollpatschigkeit. Es ist vielleicht deine Sorge um andere. Es ist vielleicht dein weiches, warmes Herz. Es ist vielleicht deine Sturheit. Es ist vielleicht, dass es so ist wie immer, egal wie lange wir uns nicht gesehen haben. Es ist vielleicht das Gefühl von Sicherheit, das man in deiner Nähe zwangsläufig spüren muss. Es ist vielleicht deine innere Nervosität, die dann plötzlich zu einer absoluten Ruhe wird. Es ist vielleicht deine Fähigkeit, anderen zu verzeihen, noch bevor sie sich entschuldigt haben.

Es sind vielleicht die kleinen Dinge,
die dich zu etwas ganz besonderem machen.

Es sind wahrscheinlich die kleinen Dingen, auf die wir zu wenig achten. Es sind wahrscheinlich die kleinen Dinge, die das Leben lebenswert und schön und interessant machen. Es sind wahrscheinlich die kleinen Dinge, die einen Menschen zu etwas besonderem und liebenswürdig machen. Es sind die kleinen Dinge, denen wir mehr Aufmerksamkeit schenken sollten. Es sind die kleinen Dinge, auf die es wirklich ankommt.

text :: koliwy
foto :: mark weinberg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s