Wenn ich immer darauf hinarbeite in Freiheit zu leben, werde ich auf ewig in mir selbst gefangen sein. Die Freiheit wirklich erfahren werde ich erst, wenn ich meine eigenen Grenzen kenne, sie akzeptiere und mir mein Leben mit diesen gestalte. Denn es sind nicht die Grenzen die mich von meiner Freiheit trennen, sondern eher die Ignoranz meiner eigenen Fehler und meiner tatsächlichen Handlungsmöglichkeiten. – Tiefere Akzeptanz statt oberflächlige Ignoranz und die Freiheit rückt immer ein bisschen näher.

Eine der “letzten” Therapieerkenntnisse /Herr Sushi

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s