Sinnfreie Ideologie.

An sich ist es doch immer das Selbe. Man verspricht sich selbst den höchsten Optimismus, die stärksten Leistungen, das Durchsetzungsvermögen und all die positiven Dinge, die anscheinend ein perfektes Leben ausmachen. Um ein lebenswertes Leben zu haben, brauchst du einen Partner, einen erfolgreichen Job, einen ausgeglichenen Freundeskreis und deine eigene Balance. Es gibt zig Ratgeber in den Regalen, die dir schwören, dass genau ihr Buch das Patentrezept für ein tolles Leben ist: Krisen überstehen, negative Gedanken loswerden, sinnvolle Quellen des Lebens nutzen, um eigene Ressourcen des Lebens auszuschöpfen. Dass diese Schriftsteller Menschen wie du und ich sind, darüber denkt niemand nach. Was zunächst die Revolution eines jugendlichen Geists war, ist jetzt der Grundgedanke einer ganzen Menschheit: wir verzweifeln an dem Unrecht dieser Welt. Wir machen uns Gedanken über das Leben, den Konsum, die Gesellschaft. Beinahe alles scheint uns eine Medaille zu sein, die beim kleinsten Windstoß ihre andere Seite zeigt. Das Negative, an dem wir uns zu gerne aufhalten. Wir rennen in die Läden, kaufen uns sinnlose Bücher mit Titeln wie „Mein Job- wie werde ich erfolgreich?“ und streben nach Wissen, das uns die heile Welt verspricht. Jeder zweite Mensch betitelt sich als Philosoph, da er glaubt zu wissen, was der Sinn des Lebens ist. Sinnfreie Parolen fliegen uns um die Ohren, die uns über das Leben aufklären. „Der Sinn des Lebens ist deinem Leben einen Sinn zu geben“ ist wohl noch genauso unkonkret wie der Beginn einer philosophischen Diskussion. Aber wen interessiert das schon, wenn man glaubt die Lösung gefunden zu haben? Dass diese Lösung so schädlich ist, wie Zitronensäure förderlich für Karies, scheint ebenfalls jeder zu ignorieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s