“Herzen kann man nicht aufbrechen, man kann sich nicht hinein zwängen. Manchmal fehlt einem der richtige Schlüssel, oder der richtige Moment. Manchmal fehlt einem die Geduld. Und manchmal fehlt dir nichts außer der Erlaubnis einzutreten. Denn, was dir niemand sagt ist, dass manche Türen aus Stahl sind, mit Vorhängeschlössern gesichert und mit keinem Brecheisen der Welt geöffnet werden können. Jeder Mensch hat eine Tür, manchmal ist es nur ein klemmendes Fenster, oder ein Riss in der Fassade, dort wo der Putz schon abbröckelt. Bei manchen sind es große schmiedeeiserne Türflügel, die in den Angeln quietschen und bei anderen ist es ein schmales Dachfenster. Aber für jede Tür, für jeden Menschen dieser Welt gibt es einen Schlüssel. Und manchmal, wenn man ganz großes Glück hat, kann es sein, dass du selber der Schlüssel für einen anderen Menschen bist. Manche Schlüssel sind mit der Zeit verloren gegangen, werden in Schubladen begraben, die niemand mehr öffnet, oder befinden sich an den Unmöglichsten Orten, wo niemand zu suchen wagt. Aber jede Tür lässt sich mit dem passenden Schlüssel öffnen, auch wenn sie quietscht und knarrt, das Schloss eingerostet ist, und der Schlüssel stecken bleibt. Ich glaube das Wichtigste ist, dass man nicht aufhört nach dem Schlüssel zu suchen, egal wie aussichtslos die Suche erscheinen mag, weil sich hinter jedem Schloss etwas wertvolles verbirgt. Und ist unser Herz nicht das Wertvollste was wir besitzen?”

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s