Ich empfange ganz langsam die ersten Ambitionen zu herbstlich angehauchten Impressionen. Bin ich jedoch gezwungen meine Aufmerksamkeit auf die, in ganz glänzend weihnachtliches Lametta gestopften Osterhasen, zu richten, die nun als Weihnachtsmänner auf neuer Mission sind und mich hämisch grinsend aus den Massencontainern, inmitten der Stolperzone im Supermarkt empfangen und mich wohl oder übel daran erinnern, dass das Feste vor der Pforte steht. So verspüre ich schon im allerherrlichen Spätsommer eine eher aggressive Abneigung gegenüber den winterlichen Taumeleien der zwischenmenschlichen Liebe und Kuscheleien. – Nichts gegen Weihnachten, aber ich möchte dann doch erst einmal lieber das fallende Laub aufwirbeln und den Übergang in die kalten Jahreszeiten langsam genießen. – Danke, du verrotzte Konsumgesellschaft. Wie wär es mit einer Tüte voll mit mehr Zeit und mehr Platz für das kleinere Große im Leben?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s