Wenn Worte zu Gefühlen werden und Gefühle zum Wort, dann kann es schon mal sein, dass wie ein straffer Wind, etwas durch den verruchten Geiste weht und es keine Wortkombination und kein Vers mehr schafft, dies zum wohlklingenden Ausdruck zu bringen, was man gerade ohne jeglichen Sinn dachte oder eben nicht, weil einem das Gefühl schon ettagenweise in den Keller sackte… Manchmal bin ich eben auch nur ein hohler Mensch und ja, es gibt eben doch nicht immer Sinn indem was man zu sagen versucht. Aber das macht nichts, denn habe ich nicht gerade vor ein paar Tagen darüber geschrieben wie abgefuckt und einengend doch die lästige Selbstkontrolle sein kann? Also: Tata. Hiermit wieder über eine Grenze meiner selbst geschwebt. Ein Post ohne Sinn und am Ende doch kein Unsinn. Und verdammt, Poesie fickt wirklich manchmal verdammt hart die Synapsen!…der letzte macht das Licht aus!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s